© Ruth Geisler 2010 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen: Ist das Verfahren schmerzhaft? Im Gegenteil, das CO2 Trockenbad ist sehr entspannend. Das Gefühl von Wärme und Leichtigkeit in den Beinen ist sehr angenehm, insbesondere für Menschen, die an einer gestörten peripheren Zirkulation leiden. Nach wie vielen Anwendungen sind die ersten Resultate sichtbar? Die Resultate fühlt und sieht man jeder einzelnen Anwendung. Die Anzahl der Anwendungen richtet sich nach dem Grad der lokalen Verfettung und Cellulitie. Präventiv werden fünf Anwendungen durchgeführt. Für die Reduktion sehr ausgeprägter Cellulite empfehlen wir 8 bis 20 Behandlungen. Wie lange dauert eine CO2-Anwendung? Die von Cellulite betroffenen Körperteile werden 30 Minuten der CO2 Wirkung ausgesetzt. Sportler brauchen für eine wirksame Regeneration eine bis zu 40-minütige Anwendung. Ist die CO2-Anwendung ungefährlich? Ja, die Anwendung ist vollkommen ungefährlich. Beim Atmen kommt es zu einem Austausch der Gase CO2 und O2 in den Lungen, derselbe Austausch von Gasen findet in den Zellen statt (Innere Atmung). Ein regulärer, körpereigener Mechanismus (Bohr Effekt) ist entscheidend bei der Geschwindigkeit des Gasaustausches im Körper. Beim Übergang durch die Hautoberfläche, kann das Gewebe nur soviel CO2 aufnehmen, wie in den Zellen bei physischer Aktivität entsteht. Deshalb ist ein CO2-Trockenbad gänzlich ungefährlich und natürlich, weil in unserem Körper Prozesse stimuliert werden, die bei körperlicher Aktivität stattfinden. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit einer lokalen Anwendung direkt an den Körperteilen, die betroffen sind. Ist Diätkost notwendig? Nein, notwendig ist eine gesunde Ernährung, die mehrere (5-6) kleinere Mahlzeiten am Tag beinhaltet. Es ist sehr wichtig, dass genügend Flüssigkeit aufgenommen wird um eine beschleunigte Detoxikation zu unterstützen, die schon mit der CO2-Anwendung stimuliert wurde. Falls Sie weitere Fragen haben, kontakten Sie mich einfach per Telefon oder nutzen Sie das Kontaktformular.